Überdachung

Regenrohranschluss für
jede Überdachungsart

Regenrohranschluss als Schutz vor ungewollten Wasserfällen

Nicht nur auf Häuserdächern, sondern auch auf Terrassenüberdachungen, Balkons, Carports oder Kaltwintergarten sammelt sich Regen und muss kontrolliert abgeleitet werden. Sonst stehen Sie in der Traufe oder beglücken Ihren Nachbarn mit ungewollten Wasserfluten. Doch dafür gibt es eine einfache Lösung – den Regenrohranschluss samt Regenfallrohr.

Das Regenfallrohr im Detail

Durch das Regenfallrohr und den dazugehörigen Regenrohranschluss wird der Regen von der Überdachung kontrolliert abgeleitet. Damit nicht kein lästiges und unschönes Rohr irgendwo an Ihrer Terrassenüberdachung hängt und unnötige Blicke auf sich zieht, befindet es sich in einem der Stützpfeiler. Somit ist es unsichtbar und sorgt trotzdem dafür, dass das Regenwasser nach unten verschwindet und nicht in Sturzbächen über die Ränder Ihrer Überdachung tropft. Am Ende des Rohres haben Sie nun verschiedene Möglichkeiten: Sie können ein Kiesbett anlegen und das Wasser so langsam im Boden versickern lassen. Eine andere Möglichkeit wäre es, das Wasser in einer Regentonne aufzufangen und zum Beispiel zum Gießen im Garten oder für die Blumen im Haus zu nutzen. Oder Sie entscheiden sich für einen Anschluss an ein Abwasserrohr und leiten das Regenwasser einfach in das Abwassersystem.

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@relaxdach.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.