Überdachung

Überdachung aus
Holz oder Aluminium?

Holz oder Aluminium –
das richtige Material für Ihre Überdachung

Bei der Wahl Ihrer Terrassenüberdachung sollten Sie im Vorfeld wissen, welches Material eingesetzt werden soll. Nicht alle sind sich bei dieser Entscheidung von Vornherein sicher, weshalb wir mit diesem Artikel einige kleine Denkanstöße geben möchten.

Das Wetter als wichtigster Faktor

Der Faktor, der für die Entscheidung des Materials eine übergeordnete Rolle spielt, ist der Schutz vor Witterungsverhältnisse wie Regen, Wind oder Frost und der damit oft einhergehenden Feuchtigkeit. Unter diesem Gesichtspunkt sollten die zwei Optionen für das Gerüst der Terrassenüberdachung, nämlich Holz und Aluminium, beleuchtet werden. Um die Entscheidung, welches Material sich am besten eignet, zu vereinfachen, werden die genannten Materialien im Folgendem verglichen und geschaut, welche Vorteile sie jeweils bieten.

Das spricht für Aluminium

Aliminium weist eine geringe Dichte mit einer hohen Stabilität auf, weshalb dieses Material besonders beim Fahrzeugbau immer mehr an Beliebtheit gewinnt. Zur genannten Stabilität kommt noch hinzu, dass es rostfrei ist.
Abgerundet wird das Ganze durch die Tatsache, dass eine Terrassenüberdachung aus Aluminium kaum Pflege bedarf. Vergleicht man hierbei die Pflege von Aliminium mit Holz, so lässt sich schnell erkennen, dass Holz im Vergleich zu Aluminium regelmäßig und viel intensiver gepflegt werden muss. Dies führt dazu, dass auch in Sachen Optik Aluminium auf lange Sicht immer als Sieger aus diesem Vergleich hervorgehen wird.

Das spricht für Holz

Doch soll nicht unterschlagen werden, dass auch Holz seine Vorteile hat. Einen Vorteil, um genau zu sein, nämlich seine vergleichsweise geringen Anschaffungskosten. Allerdings sollte hier bedacht werden, dass diese geringen Anschaffungskosten durch die viel höheren Pflegekosten mehr als ausgeglichen werden.

Klarer Fall – das richtige Material für Ihre Terrassenüberdachung

Diese langfristige Perspektive sollte letztendlich ausschlaggebend sein, für welches Material man sich am Ende entscheidet. Betrachtet man die positiven Eigenschaften von Aliminium, so kann man die hohen Anschaffungskosten aufgrund geringer bzw. gar keiner Wartunskosten im Vergleich zum pflegebedürftigen Holz vernachlässigen. Denn stellt man sich die Frage, ob eine Terassenüberdachung langfristig oder kurzfristig genutzt werden soll, kann es bei der Wahl des Materials nur eine Antwort geben, nämlich Aluminium.

Terrassenüberdachung aus Alu

  • Stabilität sehr hoch
  • Kein Pflegebedarf nötig
  • Optik bleibt gleich
  • kein Insekten- und Schimmelbefall

Terrassenüberdachung aus Holz

  • verminderte Stabilität
  • hoher Pflegebedarf
  • Optik abhängig von der Witterung
  • Insekten und Schimmelbefall
Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@relaxdach.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.